19. Villa Rossa 2022

Zeitenwende?

Die 19. „Villa Rossa“ wird vom 22. August 2022 (Anreise Sa/So) bis zum 26. August (Abreise am Fr/Sa) in der Villa Palagione Centro Interculturale – Associazione ­­Culturale bei Volterra stattfinden. Wir laden dazu ein.

Nachdem 2020 die Villa Rossa der Pandemie halber abgesagt werden musste, haben wir sie letztes Jahr unter dem Titel Wie weiter nach Corona? wieder durchgeführt und freuen wir uns sehr, dass wir unsere Veranstaltungsreihe auch dieses Jahr fortsetzen können. Die Bedingungen für eine solche Veranstaltung sind zuverlässig gegeben.
Seit 1989 gibt es diesen „Lernort“ (Urban) unter verschiedenen Trägern und mittlerweile mit weit über 1000 Mitwirkenden. Seit Jahren wird sie von der Stiftung GegenStand und dem ver.di Bildungswerk Hessen durchgeführt sowie von der Rosa Luxemburg Stiftung und Unterstützer*innen gefördert. Näheres zur Geschichte  einer Villa findet sich in dem Buch „Mosaiklinke Zukunftspfade“ (2021).  Dort geht es um Sinngeneratoren, patrimonialen Kapitalismus, Schotterstraßen, Steineichen, Lesungen, romantische Bilder und Gefühle – und um Politik.

Bereits die Anfang des Jahres ursprünglich geplante Schwerpunktsetzung („Welt im Übergang: von Endspielen, Pausen, Auf und Abstiegen“) spiegelte Versuche wieder, unübersichtliche globale Konstellationen und Trends zu diskutieren. Aber jetzt dominiert Krieg. Von einer „neuen“ Ära oder Epoche und einer historischen Wende ist die Rede. Von einer Zeitenwende zu sprechen ist selbstverständlich geworden. Sicher ist: es ist eine dramatische Zeitenwende zum Schlechteren. Zum Schrecken der Pandemie hat sich der Schrecken des Krieges gesellt.

Wir fragen also:

Am 22.08

  • Frauenarbeit zwischen Bangladesch und Polen – wie Globalisierung Geschlechterverhältnisse formt – Judith Solty
  • Krise der Globalisierung und die Renaissance des geostrategischen Denkens in der Europäischen Union – Hans-Jürgen Bieling
  • Epochenwechsel in der Weltordnung: USA – Ingar Solty
  • Chinas globaler Aufstieg: Herausforderung für Europa – Felix Wemheuer

Am 23.08

  • Welche Zeitenwende im Westen? Europäische (Uni-)Sicherheit zwischen Krieg und Transformation  – Jürgen Scheffran
  • Zeitenwende – Politikwende: Der Ukraine-Krieg und das neue Verhältnis Deutschlands respektive der EU gegenüber Rußland – Winfried Wolf
  • Bedrohte Weltgesellschaft: Aufbau von Resilienz statt Angst uund Hiflosigkeit angesichts von Krieg, Klimakrise und Corona – Kerstin Zinser
  • Der Alltagsverstand und die Bedeutung von Angst für die Politische Bildung – Juliane Hammermeister

Am 24.08: Zwischenbilanzen – der Tag der Debatten und Exkurse  

Am: 25.08

  • Politische Sklerose? Zu dem Selbstbildnis der liberalen Demokratie und ihrer zunehmend bedenklichen Verfassung – David Salomon
  • Zur Instrumentarisierung von bildender Kunst in kriegerischen Auseinandersetzungen: Das Exempel der Napoleonischen Kriege – Sigrid Hofer
  • Zeitenwende bei den Hohenzollern? – Godela Linde
  • Macht Wikipedia die Welt besser? – Anja Ebersbach

Am: 26.08.

  • LINKE Zeiten und deutsche Wechselkurse. –  Hans-Jürgen Urban und Klaus Dörre (Podium)
  • Abschluss.

Zu organisatorischen Fragen: Die Teilnahmekosten für den einwöchigen Aufenthalt (Seminar u. Halbpension) in der Villa Palagione liegen pro Person bei ca. 649 bis 880 € (ohne Reisekosten); dabei sind neben der Unterkunft die Halbpension, die Gemeinkosten (Räume, Material und -ausstattung incl. Technik, Internetanschluss, Mittwochsexkursion ) Getränke im Seminarraum enthalten, nicht aber sonstige Transfers o.ä. Die  ist aber inbegriffen. Wer Schwierigkeiten hat, den angeforderten Betrag zu zahlen, möge das ohne Scheu kundtun, wir werden eine Lösung finden. Wer mehr zahlen kann, mag das gerne tun, wir können eine Spendenquittung für die Differenz ausstellen. Wir raten zu einer frühen Anmeldung bzw. Buchung  Infos und Empfehlungen auf der Website der Villa http://www.villa-palagione.org/d/infos/infos.htm , wir versuchen auch als Veranstalterin im Zweifel zu helfen. Wir bemühen uns darum, dass die Veranstaltung wie in den Vorjahren als Bildungsurlaub anerkannt wird. Alle Details bzw. Aktualisierung zu Ablaufplan, Themen, Texten und Personen werden bis Jahresmitte hier mitgeteilt. Wer also an einer Teilnahme Interessiert ist, möge sich (ausschließlich per Mail) bitte bei Godela Linde (Mail godelalinde@gmx.de ) oder Rainer Rilling (Mail: rilling@outlook.de) melden. Aufnahmen in einer Warteliste sind möglich. Wir freuen uns, Euch auf der 19. „Villa Rossa“ zu sehen.

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar