Stiftung

Die gemeinnützige Stiftung GegenStand mit Sitz in Marburg als Trägerin der Villa Rossa wurde 1999 gegründet. Sie ist eine Wissenschaftsstiftung. Im § 2 ihrer Satzung wird formuliert:

„Zweck der Stiftung ist die Förderung wissenschaftlicher, insbesondere sozial-, erziehungs-, geschichts- und kulturwissenschaftlicher Vorhaben, die geeignet sind, den Zusammenhang von Wissenschaft, Gesellschaft, Natur und Politik ins Bewusstsein zu rufen.“

Konkret geht es nach der Verständigung der bislang Beteiligten um den Aufbau und die Pflege einer linken Wissenschaftsstiftung. Der Name Stiftung GegenStand soll verdeutlichen: es geht um Wissenschaft („Gegenstand“) und die damit gebotene methodische und normative Anstrengung, es geht zugleich auch um die Erarbeitung von im Zweifel widerborstigen Standpunkten: gegenStand.
Die Arbeit der Stiftung finanziert sich durch die Erträge aus dem Stiftungskapital, aus Spenden für laufende Projekte sowie aus Förderungsmitteln Dritter. Die Erhöhung des Stiftungskapitals geschieht durch Zustiftung. Dabei handelt es sich um steuerlich abzugsfähige Zuwendungsformen. Wer sich mit einem einmaligen Mindesbetrag von 250 € an der Stiftung beteiligt und die Stiftungssatzung akzeptiert, wird Mitglied des Kreises der StifterInnen. Das Stiftungskapital beträgt gegenwärtig ca. 42 000 €.
Die Versammlung der Stifter benennt den Stiftungsbeirat, dieser widerum bestellt den Vorstand. Letzterem gehören gegenwärtig an Dr. Johannes Klotz und Prof. Rainer Rilling.

Eine Stiftung ist eine Aktion in der Zeit: ein Versuch, Ressourcen der Veränderung auf Dauer zu stellen. Gerade eine linke Wissenschaftsstiftung ist ein optimistisches Projekt von Menschen, die davon überzeugt sind, dass ihre Sache Zukunft hat. Daher rührt ihr Engagement.

Kontakt: Rainer Rilling, Mail: s-gs@gmx.de
Bankverbindung: 
BLZ 53350000 * Kontonummer 1010040856  *
IBAN DE45 5335 0000 1010 0408 56 *  BIC HELADEF1MAR

Infoseite zur Villa Rossa