Schlagwort-Archive: Ökologie

Villa Rossa 2017: Um ♦ Welt ♦ Brüche

Die 15. Villa Rossa findet vom 26. August (Anreise) bis zum 2. September 2017 (Abreise) wie gewohnt in der Villa Palagione bei Volterra, aber eine Woche später als üblich statt.

Nachdem sich 2014 die „Villa Rossa“ mit der damals noch viele verblüffenden Frage „Zerfällt Europa?“ befasst hatte, debattierten wir im folgenden Jahr ähnlich ausgreifend die zunehmende Ungleichheit und ihre Rolle in der Geschichte – also auch bei einem „Ende“ des Kapitalismus, über das seit zwei Jahren neu nachgedacht wird. Im ausgelaufenen Jahr 2016 dann ging es um die politische Entwicklung, die mit dem Aufschwung der Rechten in Europa zusammenhängt – mit einem US-Präsidenten Trump rechnete niemand, sehr wohl aber mit einer Rechts- und einer Linkswende in den USA und der Perspektive des Durchbruchs eines globalen Trends, den man als die Entstehung einer illiberalen, rechtspopulistisch dominierten neuen politischen Weltordnung beschreiben kann.  Die 15. Villa  nun findet wenige Tage vor den Bundestagswahlen statt. Im Wahlkampf werden diese Themen sehr präsent sein. Wir wollen das nicht wiederholen oder resümieren.

Das diesjährige Seminar hat die „Um * Welt * Brüche“  als Thema. Gehen wird es also um Ökologie und „ihre“ Politik, die allem Anschein nach in dem ganzen politischen Trubel für viele ziemlich an Popularität, Ressourcen und Sinn verloren hat. Wir möchten Bögen schlagen zwischen den sich zuspitzenden und umkämpften Weltordnungsvorgängen und aktuellen Prozessen in der Ökologie, also den langen ökologischen Konflikt in den Blick nehmen.

Auf dem Programm – s.u. und hier– stehen:

  • die Politik des Ökologischen
  • Klimakonflikte und Umweltflucht
  • Über sozialökologische Transformation und Geschlechterverhältnisse
  • systemische Transformation am Beispiel der Mobilität
  • der fossilistische Rücksturz: am Beispiel Trump
  • Aufhören, neu beginnen, Wenden vorwärts
  • was eine liberale Ökologie kann und was nicht

Bis Ende Mai werden wir das Lesematerial zum Seminar zusammenstellen. Es ist also sinnvoll, von Zeit zu Zeit auf dieser Webseite nachzuschauen. Die Veranstaltung wird gefördert von der Rosa Luxemburg Stiftung. Teilnahmekosten für den einwöchigen Aufenthalt (Seminar u. Halbpension) in der Villa Palagione liegen pro Person bei ca. 600-800 €. Zur Anreise wichtig: Die Flüge nach Pisa oder Florenz zu diesem Zeitpunkt werden knapp! Nähere Informationen und Vorbuchungen per Mail bitte bei Godela Linde (Mail godelalinde@gmx.de) oder Rainer Rilling (Mail: rillingr@mailer.uni-marburg.de).

 

Programm der 15. Villa Rossa zum Thema „Um ♦ Welt ♦ Brüche“ Vom 26./27. August (Anreise) bis zum 2. September 2017 (Abreise)

Tag Thema ReferentInnen
Sa/So 26./27.8. Anreise
Montag, 28.8. Profil des Tages: Einstiege, „große“ Leitbegriffe und Orientierungen – Zukünfte, Konflikte, Transformation
Vorstellungsrunde – Open Space – Erwartungen / Themen
Um-Welt-Brüche Harald Welzer, Honorarprofessor für Transformationsdesign an der Europa-Universität Flensburg und Direktor der Stiftung Zukunftsfähigkeit. FuturZwei in Berlin.
Die Politik des Ökologischen Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung  und Honorarprofessor an der Universität Lüneburg
Abendessen  
Dienstag 29.8. Profil des Tages: Transformationen & strategische Schlüsselkonflikte
Sozialökologische Transformation und Geschlechterverhältnisse
Sabine Hofmeister, Universitätsprofessorin für das Lehr- und Forschungsgebiet ‚Umweltplanung’ an der Universität Lüneburg und Mitglied der AG Nachhaltige Arbeit – Die sozial-ökologische Transformation der Arbeitsgesellschaft
AutoNomie – Mobilität und die Zukunft des Lebens in Stadt und Land Rainer Fischbach, Softwarexperte in der Industrie mit dem Spezialgebiet der  Aufbereitung bzw. Konversion großer Datenmengen, insbesondere für die Systemmigration.
Klimakonflikte und Umweltflucht Jürgen Scheffran, Professur für Klimawandel und Sicherheit, Fachbereich Geographie, KlimaCampus Exzellenz-Initiative, Universität Hamburg
Mittwoch 30.8. Programm des Hauses
Donnerstag 31.8.

 

Profil des Tages: Wenden und Widersprüche
Wende rückwärts. Der Fall Trump und seiner Freunde des Fossilismus Dieter Plehwe, Dr.phil., Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung „Ungleichheit und Sozialpolitik“ des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB)
Wenden vorwärts Heike Leitschuh, Autorin, Moderatorin und Beraterin für Nachhaltige Entwicklung, Frankfurt
Zwischen libertärer Moderne und autoritärer Antimoderne. Über „Ökologie und Freiheit“ Ralf Fücks, Autor, Politiker, leitet in Doppelspitze die Heinrich-Böll-Stiftung
Late Night. The same procedure as every year: Hauswandkino!
Freitag 1.9.

 

Profil des Tages: Um ♦ Welt ♦ Brüche – welche Bedeutung haben die aktuellen „Umbrüche in der Weltordnung“ für die Politik des Ökologischen?
Imperiale Lebensweise Ulrich Brand, Professor für Internationale Politik an der Universität Wien,  Politikwissenschaftler
Um Welt Brüche Hans-Jürgen Urban, PD Dr., ist geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall und Permanent Fellow am Kolleg der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) „Postwachstumsgesellschaften“ an der Universität Jena
Diskussion  -> Abschluss / Seminardebatte  
Samstag 2.9. Abreise