Texte & Leute: 2008

Kleine Bilanzen der Demokratie

Allgemeine interessante neuere Literatur

0. Luciano Canfora: Kurze Geschichte der Demokratie : Von Athen bis zur EU, Papyrossa, Köln 2006. Einen online zugänglichen knappen deutschsprachigen Text hat Luciano Canfora publiziert in Z („Eliten und Demokratie. Eine historische Betrachtung„) [Übersetzt von Nicoletta Negri]

1. Antrag „Demokratie und Kapitalismus“ zur Einrichtung eines Promotionskollegs der Rosa Luxemburg Stiftung (2008)

2. Studie der FES: Ein Blick in die Mitte. Zur Entstehung rechtsextremer und demokratischer Einstellungen in Deutschland (Berlin 2008)

3. Studie für die FES: „Entscheidend ist im Betrieb“ : qualifizierte Mitbestimmung als Herausforderung für Gewerkschaften und Politik,  Bonn 2008

4. Studie der FES: Einstellung und Potentiale der Demokratientfremdung, Berlin 2008

5. Demokratieserie des Spiegel 2008 [.zip; umfänglich -> 8,3Mb!]

6. Lesenswert das Bändchen: Colin Crouch: Postdemokratie. Edition Suhrkamp 2540, Frankfurt 2008 [2003] 160 Seiten. Einen seminaristischen Überblick zu dem Buch gibts aus Mainz, eine kurze Einordnung von Fischer im Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen 3/2006

7. In gewisser Weise anschließend der Beitrag von Dirk Jörke: „I prefer not to vote“ – warum es für immer mehr Bürger gar nicht so dumm ist, nicht zur Wahl zu gehen, in: Michael Brie (Hg.): Schöne neue Demokratie, Berlin 2007 S.76-87

8. Alex Demirovic: …ist das noch demokratisch? In: Michael Brie (Hg.): Schöne neue Demokratie, Berlin 2007, S.55-75

9. Unbedingt kaufenswert Dietmar Dath: Maschinenwinter. Wissen, Technik, Sozialismus. Eine Streitschrift. edition unseld 8, Frankfurt 2008 134 Seiten, 10 €

10. Klaus Dörre hat in seinem Beitrag „Klassengesellschaft, Ungleichheit, Hegemonie“ auf der Herbstakademie 2007 des SDS / Die Linke. den Klassenaspekt stark gemacht.

Literatur für die einzelnen Beiträge

1. H.-J. Urban: Licht am Ende des Tunnels? Probleme und Chancen einer Revitalisierung der Gewerkschaften, in: isw-Report Nr. 71, München 2007

2. H.-J.Urban: Gewerkschaftspolitik als Demokratiepolitik. Der Beitrag der Abendroth`schen Gewerkschaftskonzeption zu einer – leider(!) – nicht stattfindenden Debatte, in: Hans-Jürgen Urban, Michael Buckmiller, Frank Deppe (Hrsg.): „Antagonistische Gesellschaft und politische Demokratie“. Zur Aktualität von Wolfgang Abendroth, VSA-Verlag, Hamburg 2006, S.80-98

3. Tom Karasek hat empfohlen: Ulrich Bröckling: (Hrsg.): Glossar der Gegenwart. Suhrkamp, Frankfurt 2006 und die Einleitung zu einem eigenen Text beigelegt.

4. Hans See: Wirtschaftsverbrechen – Gefahr für Sozialstaat und Demokratie, in:Hans See / Eckart Spoo (Hg.): Wirtschaftskriminalität – Kriminelle Wirtschaft.Distel Verlag, Heilbronn 1997, S. 21-35

5. Texte von Verena Herzberger, Werner Rügemer, Hans See und Reiner Diederich aus BIG Business Crime 3/2008 S. 6-15

6. Einige von Godela Linde zusammengestellte Urteile zu dem Thema „Meinungsfreiheit im Betrieb“ finden sich im Folgen: das „Schandurteil„, etwas zu einer Anti-Strauß-Plakette, endlich über Beleidigung und Kündigung.

7. Von Ulrich Müller ist zunächst ein Blog die zentrale Literaturangabe: das Projekt LobbyControl

8. Von Horst Schmitthenner kommt der Hinweis auf zwei Artikel: im Wiener Glocalist 17/2007 ist erschienen sein Beitrag „Gewerkschaftsbewegung und soziale Bewegung“ und im Sozialismus 12/2005 der Aufsatz „Politisches Mandat der Gewerkschaften“.

9. Gerd Wiegel verweist auf ein neueres Arbeitspapier „Umbau des Rechtsstaats im Übergang zum Überwachungsstaat

10. Aus dem Buch von Ernst-Wolfgang Böckenförde: „Staat, Verfassung, Demokratie“, Frankfurt 1991 schlägt Peter Hauck-Scholz das 12. Kapitel zum Thema „Demokratie und Repräsentation“ vor.

11. Alex Demirovic legt uns zwei Artikel von ihm ans Herz: „Radikale Demokratie und der Verein freier Individuen“ sowie „Hegemonie und das Paradox von Privat und Öffentlich“.

12. Dirk Jörke vom Greifswalder politikwissenschaftlichen Institut hat uns noch einen weiteren Text zur Verfügung gestellt: „Auf dem Weg zur Postdemokratie“

13. Von Bettina Lösch wird per Mail an die SeminarteilnehmerInnen ein Auszug aus dem von ihr mit herausgegebenen Band „Kritik des Neoliberalismus“ (Wiesbaden 2008) versandt („Die Demontage liberaler Demokratie im Zeichen der neoliberalen Hegemonie“, ebd., S.240-250)

14. Hans-Jürgen Urban hat uns noch einen neuen Beitrag gesandt, den er eben für eine VSA-Publikation fertig gemacht hat: „Auf dem Weg in den postdemokratischen Kapitalismus. Über Dimensionen des Demokratienotstandes.“ (Juli 2008, i.E.)

Die Texte liegen als .pdf- oder -.doc-Dateien vor; oder es gibt Verweise auf externe Quellen im Netz. Sie werden ausschließlich zur Verwendung im Zusammenhang mit dem o.g. Seminar zur Verfügung gestellt!

Schreibe einen Kommentar

Infoseite zur Villa Rossa